Bereit für den Frühling – Zimmerpflanzen richtig behandeln




Nach den ersten Monaten des Jahres, wenn mehr Sonnenlicht unsere Haut berührt, sehnen wir uns auch nach etwas mehr Grün in unserem Zuhause. Neue Pflanzen zu kaufen, Blumentöpfe auszutauschen und das Zuhause mit neuen grünen Freunden zu dekorieren ist definitiv ein Teil des Frühlings. Bevor wir aber in den Frühling starten, sollten wir ein paar Dinge für unsere Pflanzen beachten.

 

Stellt sicher, dass die Pflanzen genug Licht bekommen

Pflanzen brauchen Licht und besonders in der Winterzeit ist es wichtig, die Pflanzen an das Fenster mit dem meisten Tageslicht zu stellen. Es hilft den Pflanzen außerdem mehr Licht aufzunehmen, wenn sie staubfrei sind.

Wenn ihr die Pflanzen direkt auf der Fensterbank platziert, solltet ihr sicherstellen, dass der Platz nicht zu kalt ist. Ebenso ist es nicht empfehlenswert die Pflanzen direkt über Heizkörpern zu positionieren. Die Kälte des Fensters und die Hitze der Heizung kann die Pflanzen beschädigen.

 

Die richtige Menge Wasser

Informiert euch am besten, wie viel Wasser eure Pflanzen benötigen. Die meisten Pflanzen bringen heute Pflegehinweise mit. Natürlich könnt ihr auch um Rat bei dem Floristen eures Vertrauens oder Herrn Google fragen. Falls die Blätter der Pflanzen sich gelb verfärben, ist es oft ein Anzeichen für zu viel Wasser. Bei den meisten Pflanzen kann die Oberfläche der Pflanzenerde trocken werden, bevor sie erneut gegossen werden müssen. Ihr solltet auch immer die Feuchtigkeit der Pflanzenerde mit dem Finger prüfen, bevor ihr mehr Wasser hinzugebt.

 
Hübsch blumentopfs zimmerpflanze


Gönnt der Pflanze neue Erde

Im März/April solltet ihr die alte Erde gegen neue tauschen. Schnellwachsenden Pflanzen solltet ihr jedes Jahr neue Pflanzenerde spendieren. Für langsamer wachsende Pflanzen ist es hingegen ausreichend, wenn ihr die Erde jedes zweite Jahr austauscht. Einen Tag bevor ihr die Erde austauscht, solltet ihr sie gut wässern - so lässt sie sich leichter aus dem Blumentopf entfernen.

Der neue Blumentopf sollte zwei bis drei Zentimeter größer als der Vorherige sein. Platziert die Pflanze im Blumentopf und fügt neue Erde hinzu, bis der Blumentopf gefüllt ist. Anschließend gut gießen, damit sich kleine Hohlräume selbst verschließen und die Wurzeln gut versorgt werden.

 

Grünpflanzen düngen

Während der Wachstumssaison von März bis Oktober solltet ihr eure Pflanzen ein Mal pro Woche düngen. Im Winter reicht es normalerweise aus die Pflanzen nur ein Mal pro Monat zu düngen. Es gibt hier viele verschiedene Produkte, die zum Düngen genutzt werden können. Dünger, der mit Wasser vermischt wird, ist vermutlich der meistgenutzt Dünger.

Eine andere Option sind Düngersticks oder -Körner, die der Erde zugegeben werden. Sticks und Körner sind haltbar und einfach zu benutzen. Euer Florist hilft euch sicher dabei den idealen Dünger für eure Pflanze zu finden.

Hübsch blumentopfs zimmerpflanze

 

Für mehr Inspirationen:

Seid ihr bereit für den Frühjahrsputz?

7 Tipps für einen tollen Eingangsbereich

Wie man mit einem kleinen Budget dekoriert

F
otos: Hübsch

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen